bedeckt München 23°

Israel:Bibi in Fesseln

Israel - Politische Krise

Benjamin Netanjahu hat die israelische Politik gekapert und geformt, er hat die Parteienlandschaft verschoben und fragmentiert.

(Foto: dpa)

Premier Netanjahu hat sein politisches Kapital verbraucht. Die neue Koalition wackelt und wäre wohl von kurzer Lebensdauer. Aber sie zeugt vom Wunsch der Gesellschaft nach einem Neuanfang.

Kommentar von Stefan Kornelius

Benjamin Netanjahu ist unter den vielen Houdinis der Politik der vielleicht größte Entfesselungskünstler. Sein Machtinstinkt, sein Gespür für Schwächen und Stärken von Freund wie Feind, sein taktisches Geschick und seine Ablenkungsfähigkeit haben ihm bemerkenswerte 15 Jahre an der Spitze der israelischen Politik beschert. Die letzten zwölf davon regierte er ohne Unterbrechung. Das ist eine außergewöhnliche Leistung, ganz besonders in einem Land, dessen innenpolitische Dynamik ihresgleichen sucht unter den Demokratien der Welt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schönes Wetter lockt in den Park, Das warme Wetter und die Sonne locken zahlreich nach draußen in die Grünanlagen. Zwei
Psychologie
"Erst wenn wir fürchten, etwas in Beziehungen falsch zu machen, wird es kompliziert"
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
mRNA
Corona-Vakzine
Impfen mit Erbgut
Gudrun Mann (l) und Ute Schwidden
Erzbistum München
Gehirnwäsche im Namen Gottes
Seelische Gesundheit
Auf eigene Verantwortung
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB