Bundeshaushalt:Das wird noch dauern

Bundeshaushalt: Der Bundesminister des Sparens: Christian Lindner, FDP.

Der Bundesminister des Sparens: Christian Lindner, FDP.

(Foto: TOBIAS SCHWARZ/AFP)

Die neuen Ampel-Debatten über Agrardiesel und E-Autos zeigen: Der Staat tut sich so schwer damit, Prioritäten zu setzen.

Kommentar von Henrike Roßbach

Jetzt liegt sie also vor, die Liste, mit der die Regierung ihre Haushaltsprobleme lösen will. Eine handliche Tabelle aus dem Finanzministerium listet auf, wo gespart werden soll im kommenden Jahr. Am Mittwoch haben sich die Kabinettsmitglieder über das Zahlentableau gebeugt, mutmaßlich mit unterschiedlich stark ausgeprägter Begeisterung - je nachdem, ob man selbst zu einem Sparbeitrag verdonnert wurde oder nicht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAmpelstreit
:Und schon wieder kracht es

Kaum hat sich die Ampel auf die Subventionskürzungen im Agrarbereich geeinigt, rücken die Bündnispartner unter dem Eindruck der Bauernproteste von den eigenen Beschlüssen ab. Der SPD-Fraktionschef sieht dadurch nun sogar die Regierungsfähigkeit in Gefahr.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: