Kampf gegen Rechtsextremismus:Das ist die Neubegründung der Republik

Kampf gegen Rechtsextremismus: In Stralsund erinnern Protestierende gegen Rechtsextremismus an den Geist des Grundgesetzes.

In Stralsund erinnern Protestierende gegen Rechtsextremismus an den Geist des Grundgesetzes.

(Foto: Stefan Sauer/dpa)

Warum ist der 75. Geburtstag des Grundgesetzes so ungeheuer wichtig? Weil er mit Verbotsanträgen gegen die AfD einhergehen sollte.

Kolumne von Heribert Prantl

Diesmal ist alles anders. Diesmal beginnen die Feiern zum Grundgesetzjubiläum schon vier Monate vorher. Es sind keine Feiern der üblichen Art, keine Feiern, die von staatlichen Stellen organisiert werden. Sie haben nichts von der festlichen Behäbigkeit, nichts von der politischen Selbstgefälligkeit und auch nichts von der bemühten Lockerheit früherer Verfassungsgeburtstage. Es gibt da keine Infostände, keine Imbissbuden, keine Podiumsdiskussionen; es spielt nicht die Staatskapelle Berlin und nicht das Landespolizeiorchester. Es spielen die Bürgerinnen und Bürger, Hunderttausende, Millionen; nein, auch sie spielen nicht. Sie demonstrieren, sie protestieren; sie tun es in einer Vielzahl, wie das die Republik kaum je gesehen hat. Sie tun es mit brennender Sorge.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGeneraldebatte
:Nur keine Einigkeit

Sachlichen Widerstreit haben Olaf Scholz und Friedrich Merz lange aufgegeben. Regierungschef und Oppositionsführer verbergen kaum, dass sie sich persönlich nicht ausstehen können. Das macht eine gemeinsame Reaktion auf die Herausforderung durch die AfD schwierig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: