Grüne:Die Randale von Biberach ist eine Warnung für die Demokratie

Grüne: Zeiten der Wut: Demonstranten in Schorndorf, wo die Grünen-Chefin Ricarda Lang bedrängt wurde.

Zeiten der Wut: Demonstranten in Schorndorf, wo die Grünen-Chefin Ricarda Lang bedrängt wurde.

(Foto: Christoph Schmidt/dpa)

Beschimpfen, bedrängen, bedrohen: Manche Menschen akzeptieren die Grenzen legitimen Protests nicht mehr. Die Politik muss reagieren.

Kommentar von Markus Balser

Dass es beim politischen Aschermittwoch hoch hergeht, hat Tradition. Derbe Sprüche, überspitzte Rhetorik gegen den politischen Gegner: Die Auftritte in Passau, Vilshofen, Dingolfing oder Landshut stehen schon seit Jahren für schonungslose Abrechnung. Was sich nun allerdings im baden-württembergischen Biberach tat, hat damit nichts mehr zu tun. Gewaltsame Ausschreitungen beim Protest von Landwirten verhinderten einen sicheren Auftritt von Grünen-Chefin Ricarda Lang und des grünen Landwirtschaftsministers Cem Özdemir. Am Abend wurde Lang dann auch noch bei der Abreise von einem Auftritt in Schorndorf beschimpft und bedrängt.

Zur SZ-Startseite

Rechtsextremismus
:Mehr Härte gegen Demokratiefeinde

Finanzflüsse abschneiden, Desinformation stoppen: Innenministerin Faeser präsentiert ein Programm, um die Demokratie vor Rechtsextremisten zu schützen. Manchem stand bisher ein Koalitionspartner im Weg.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: