Großbritannien:Rishi Sunak spricht von Integrität - handelt aber anders

Lesezeit: 2 min

Großbritannien: Zuversichtlich zeigen sich der neue britische Premier Rishi Sunak und sein Kabinett.

Zuversichtlich zeigen sich der neue britische Premier Rishi Sunak und sein Kabinett.

(Foto: Stefan Rousseau/AP)

Die Wahl mancher Kabinettsmitglieder ist erschreckend, zudem attackiert Sunak die Gegner des Brexit. Mit Versöhnen hat das nichts zu tun.

Kommentar von Michael Neudecker

Rishi Sunak ist ein Lächler, manchmal wirkt das sympathisch, aber Lächeln passt nicht zu jeder Gelegenheit. Seine Berater sollen ihm geraten haben, das Lächeln bei seiner ersten Ansprache als britischer Premierminister in Downing Street sein zu lassen, weshalb Sunak fast schon beängstigend ernst blickte, als er sagte, er wolle Integrität, Professionalität und Verlässlichkeit ins Zentrum seiner Amtszeit rücken. Sunak betonte dies, als sei es etwas Besonderes. Integrität, Professionalität und Verlässlichkeit sollten allerdings eine Selbstverständlichkeit sein für eine demokratisch gewählte Regierung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Man with notebook on bed in hotel room; Diary
Gesundheit
»Wenn man seinen Ängsten aus dem Weg geht, wird alles nur schlimmer«
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Zur SZ-Startseite