"Fridays for Future":Da war ja noch was

Lesezeit: 2 min

"Fridays for Future": Die Klimaschutzbewegung trägt ihren Protest endlich wieder auf die Straßen.

Die Klimaschutzbewegung trägt ihren Protest endlich wieder auf die Straßen.

(Foto: Christof Stache/AFP)

Die Klimaschutzbewegung hat sich jetzt zurückgemeldet. Zum globalen Streiktag gingen Hunderttausende auf die Straße - endlich wieder.

Kommentar von Jan Heidtmann

Hunderttausende Menschen sind am Freitag in Deutschland für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. Das ist ein gutes Signal, denn um die Klimaschutzbewegung war es in den Pandemie-Jahren ruhig geworden. Zu ruhig. Und doch wurde der globale Klimaschutzstreik von "Fridays for Future" nicht nur in den sozialen Medien mit allerhand Skepsis begleitet. In manchen Kommentaren wurde gar diskutiert, ob solche Proteste derzeit überhaupt angemessen seien. Tenor: Wir haben doch eh genug Probleme.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
»Schon ein neugeborenes Mädchen hat eine stärkere Immunantwort als ein Junge«
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB