bedeckt München 14°

Nicolas Sarkozy:Der Staat bin ich nicht

Der frisch gewählte Staatspräsident Nicolas Sarkozy im Jahr 2007: In seiner Amtsführung ließ er sich schneller als seine Vorgänger umfangen vom Mäntelchen der Grandeur, das die Republik ihren Vorstehern umhängt.

(Foto: AP)

Nicolas Sarkozy wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der Fall des Ex-Präsidenten zeigt, wie stark Elitismus und Absolutismus die Machtverhältnisse Frankreichs beherrschen.

Kommentar von Stefan Kornelius

Wie in einem Häutungsprozess hat Frankreich seine Republiken abgestreift und neue Verfassungen akzeptiert, die dem Zeitgeist besser entsprachen. Erhalten aber blieb stets das Präsidialsystem, das im Kern monarchistische Züge trägt und den politischen Charakter des Landes bestimmt: dirigistisch, zentralistisch - und eben auch eine Spur absolutistisch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: Spring Fashion in New York
Kommentar
Die deutsche Angst vor der Inflation
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zur SZ-Startseite