Bürgerentscheid:Eine Chance für Frankfurt

Lesezeit: 2 min

Bürgerentscheid: Und tschüss: Ein Mal noch bekommt Peter Feldmann am Sonntag die große Bühne. Da sagt er im Rathaus, dass er das Votum der Bürger akzeptiere.

Und tschüss: Ein Mal noch bekommt Peter Feldmann am Sonntag die große Bühne. Da sagt er im Rathaus, dass er das Votum der Bürger akzeptiere.

(Foto: Boris Roessler/dpa)

Oberbürgermeister Peter Feldmann hat Frankfurt blamiert - und politisch gelähmt. Warum es aus gleich zwei Gründen gut ist, dass die Bürger ihn abgewählt haben.

Kommentar von Gianna Niewel

Vor manchen Terminen, so heißt es in Frankfurt, habe Peter Feldmann seinen Fahrer gebeten, noch eine zusätzliche Runde um den Block zu drehen, damit er zu spät kommt. Damit andere auf ihn warten müssen, auf ihn, den Oberbürgermeister. Die Zeit des Wartens ist jetzt vorbei.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Zur SZ-Startseite