Zuwanderung:Der Weltuntergang hat noch Zeit

Lesezeit: 1 min

Die Unterbringung Geflüchteter gilt vielen Kommunen als Herausforderung, nicht aber unbedingt als Überforderung - hier das Ankunftszentrum Tegel. (Foto: Carsten Koall/dpa)

Eine Untersuchung zeigt, die meisten Kommunen scheitern keineswegs daran, Geflüchtete unterzubringen.

Kommentar von Constanze von Bullion

Land unter bei der Unterbringung Geflüchteter, Kommunen am Limit, nichts geht mehr - seit Jahren wird Deutschland mit solchen Katastrophenberichten geflutet. Ein Forschungsteam hat diese nun hinterfragt, und das Bohren hat sich gelohnt. Denn das Ergebnis zeigt: Der Weltuntergang hat noch Zeit.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusReichtum und Rechtsextremismus
:"Eine Machtdemonstration im doppelten Sinne"

Warum ist es so empörend, wenn in einem teuren Club auf Sylt rassistische Gesänge ertönen? Die Sozialpsychologin Beate Küpper erklärt, wie verbreitet rechtsextreme Haltungen unter Wohlhabenden sind und was Champagner damit zu tun hat.

Interview von Jan Bielicki

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: