Erstwähler:FDP? Die klingen so konstruktiv

FDP-Chef Christian Lindner am Tag nach der Bundestagswahl 2021

"Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren": Kann es sein, dass Lindners Satz nach den geplatzten Jamaika-Verhandlungen 2017 bei der jungen Generation im positiven Sinne unvergessen geblieben ist?

(Foto: AFP)

Zusammen mit den Grünen schneidet die FDP bei den Erstwählern am besten ab. Und das, obwohl sie eher als ziemlicher Männerladen denn als Vorreiter beim Thema Klimaschutz bekannt sind. Was macht sie dennoch so attraktiv?

Kommentar von Sara Maria Behbehani

Die Jugend geht mit "Fridays for Future" auf die Straße. Die Jugend wählt grün - oder gleich links. Das war das, was immer erzählt worden ist. Diese Bundestagswahl aber hat gezeigt: Die Jugend wählt auch grün. Aber ebenso wählt sie FDP.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Shanura Kasim
Menschenrechte der Uiguren
"Wir am anderen Ende der Leitung hörten, wie Verwandte gequält wurden"
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy im April 2021 in Paris
Frankreichs bekanntester Philosoph sagt:
Merci, Deutschland
Kaffee Koffein
Kaffee
"Sie dürfen nicht vergessen, Koffein gilt als Nervengift"
Tag der offenen Tür in der Tesla Gigafactory
Autobranche
Eine fortwährende Respektlosigkeit namens Tesla
FDP und Grüne
Geld oder Liebe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB