Bundesregierung:Lindner spielt riskant

Bundesregierung: Gute Stimmung in Stuttgart: FDP-Chef Christian Lindner (rechts) begrüßt Sternsinger. So weit die einfachen Aufgaben.

Gute Stimmung in Stuttgart: FDP-Chef Christian Lindner (rechts) begrüßt Sternsinger. So weit die einfachen Aufgaben.

(Foto: THOMAS KIENZLE/AFP)

Der Vorsitzende ruft die FDP zum Fortschrittsmotor aus - mal sehen, was die Koalitionäre dazu sagen.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

Die Eröffnung des ersten deutschen LNG-Terminals in Wilhelmshaven soll, geht es nach FDP-Chef und Bundesfinanzminister Christian Lindner, der Wendepunkt für die Bundesregierung gewesen sein: Sie müsse aus dem Modus der Krisenbewältigung herauskommen. Beim Dreikönigstreffen der Freien Demokraten in Stuttgart ruft er 2023 zum Gestaltungsjahr aus - im Ampel-Bündnis, das kaum mehr als Fortschrittskoalition wahrgenommen wird, reklamiert er die Führungsrolle für seine Partei.

Zur SZ-Startseite

Steuern und Abgaben
:Lindner fordert Zeitenwende in Wirtschafts- und Finanzpolitik

Das Bundesfinanzministerium arbeitet an einer Strategie, die Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit steigern soll. Einige Vorschläge wurden nun bekannt - sie dürften heftige Diskussionen in der Ampelregierung auslösen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: