Rassismus:Die Irrwege der Elke Heidenreich

Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich

"Sie hat gar keine Sprache": Sarah-Lee Heinrich, Sprecherin der Grünen Jugend, und Elke Heidenreich, Literaturkennerin.

(Foto: dpa; ZDF/Cornelia Lehmann)

Sie hat sich einen Namen als geachtete Literaturkritikerin gemacht. Nun hat Elke Heidenreich in der Debatte um die Grüne-Jugend-Sprecherin Sarah-Lee Heinrich Stellung bezogen - und sich dabei hoffnungslos in eigenen Vorurteilen verlaufen.

Kommentar von Constanze von Bullion

Zwei Frauen haben sich verlaufen in Ressentiments, nun werden sie mit Dreck beworfen. So lässt sich grob zusammenfassen, was die Jung-Politikerin Sarah-Lee Heinrich mit der Alt-Literaturkritikerin Elke Heidenreich verbindet. Es ist eine Geschichte von Ignoranz, aber auch von Gehässigkeiten, die ihresgleichen suchen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tantra
SZ-Magazin
Splitternackt
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Hispanic young woman looking miserable next to food; Frustessen (Symbolfoto)
Ernährung
"Essen ist unsere Stressbewältigung"
Spanien
Hier nennen sie die Deutschen Quadratschädel
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB