Donald Trump:Buhmann statt Stargast

Lesezeit: 1 min

Delegierte der Libertären Partei protestierten auch mit Bannern gegen Donald Trump, als dieser bei ihrer Versammlung in Washington eine Rede hielt. (Foto: Jose Luis Magana/AP)

Der Ex-Präsident tritt bei der kleinen Partei der Libertären auf und wird ausgepfiffen. Das zeigt, was den Wahlausgang bestimmen kann.

Kommentar von Peter Burghardt

Donald Trump hat insgesamt schon angenehmere Zeiten erlebt, jetzt geht ja auch sein New Yorker Prozess in die letzte Runde. Der vormalige US-Präsident steht in Manhattan vor Gericht, weil er Schweigegeld für einen Pornostar verschleiert haben soll, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aber wer hätte gedacht, dass sich Trump vor dem Ende der Verhandlung im Wahlkampf ausbuhen lassen muss?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusIm Gerichtssaal mit Donald Trump
:"Mein Herr, ich bitte Sie"

Aufruhr beim New Yorker Prozess gegen Donald Trump. Die Presse wurde aus dem Saal verwiesen. Warum ist das möglich?

Von Marie Pohl

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: