Rüstungsexporte:Haltung zeigen

Rüstungsexporte: Ein Drittel der deutschen Waffenexporte geht in die Ukraine.

Ein Drittel der deutschen Waffenexporte geht in die Ukraine.

(Foto: Petras Malukas/AFP)

Deutschland exportiert so viele Waffen wie noch nie. Das liegt freilich am Krieg in der Ukraine. Interessant aber ist, wie es die Regierung mit einer anderen Krisenregion hält.

Kommentar von Markus Balser

Noch im Koalitionsvertrag war die Sache klar für die Ampel: "Wir brauchen eine abrüstungspolitische Offensive", notierten SPD, Grüne und FDP zum Start in die gemeinsame Regierung. Die neue Koalition plädierte auch für eine "restriktive Rüstungsexportpolitik" und versprach, keine Ausfuhren mehr an Staaten zu genehmigen, solange diese nachweislich unmittelbar am Jemen-Krieg beteiligt sind.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInteraktiver Jahresrückblick
:Das war das Jahr 2023

In einem interaktiven Zeitstrahl zeigt und analysiert die SZ die wichtigsten politischen Ereignisse und Entwicklungen des Jahres.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: