Covid-19:Ein Leben ohne Corona

Touristen am Timmendorfer Strand

Wahrscheinlich wird es im Frühjahr 2022 so weit sein, dass Urlaub ohne Maske, Abstandsregeln und Tests möglich sein wird.

(Foto: imago images/Chris Emil Janßen)

... ist möglich und absehbar. Aber noch ist es nicht so weit. Und niemand sollte so tun, als sei die Pandemie bereits vorbei. Die Folgen könnten furchtbar sein.

Kommentar von Christina Berndt

In den neuen Impfpässen hat sich Covid-19 schon ganz unprätentiös zwischen die anderen Krankheiten eingereiht. Noch hinter Tetanus und Diphtherie steht dort die Coronavirus-Krankheit zwischen den Allerweltserregern Influenza und Pneumokokken. Als hätte die "Coronavirus Disease 2019" in den vergangenen Monaten nicht die ganze Welt in Atem gehalten und das Leben der Menschen beherrscht, als sei Covid-19 eine ganz normale Krankheit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nach der Bundestagswahl - CSU
CSU-Basis
"Weg von der One-Man-Show Markus Söder"
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
"Biosphere 2"
"Ich habe verschiedene Stadien des Hungers erlebt"
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB