Pandemie:Schule, aber freiwillig

Klassenzimmer einer Grundschule in NRW während der Corona-Pandemie

Alle wieder rein im Herbst? Eine Grundschule, hier in Düsseldorf.

(Foto: via www.imago-images.de/imago images/Political-Moments)

Die Delta-Variante verbreitet sich, und spätestens im Herbst, mitten im Wahlkampf, wird es Ausbrüche an Schulen geben. Schon jetzt sollte die Politik darüber nachdenken, die Präsenzpflicht auszusetzen.

Kommentar von Vera Schroeder

Die Rückkehr in den Schulbetrieb nach den Sommerferien ist für Familien immer eine wehmütige und gleichzeitig anstrengende Zeit. Dieses Jahr dürfte der Herbst noch stressiger werden. Durch die Verbreitung der neuen Delta-Variante des Coronavirus bei weitgehend ungeimpften Kindern und Jugendlichen wird die Rückkehr in einen komplett maßnahmenfreien Schulbetrieb nicht möglich sein. Und selbst mit "milderen" Schutzmaßnahmen wie Schnelltests, Masken, Lüften, dem ein oder anderen Luftfilter und einem durchaus vorhandenen Herdenschutz durch hoffentlich weitgehend durchgeimpfte Erwachsene, wird es zu Ausbrüchen an Schulen kommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wahlanalyse
Die Liebe der Münchner zur SPD erkaltet weiter
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Erstwähler
FDP? Die klingen so konstruktiv
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB