Corona-Politik:Willkommen in Chaos-Land

Lesezeit: 2 min

Coronavirus: Einmalhandschuhe und Masken liegen an einem Straßenrand

Zurück zu Einmalhandschuhen und Masken? Niemand weiß genau, ob und wie im Herbst die Corona-Infektionen wieder steigen werden. Aber es müsste offen darüber gesprochen werden.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Ideologisch aufgeladene Debatten verhindern eine pragmatische Vorbereitung auf mögliche neue Infektionswellen im Herbst. Dabei wäre es wichtig, den Menschen klarzumachen, was kommen kann.

Kommentar von Angelika Slavik

In Jahr drei der Pandemie darf sich der Mensch eine gewisse Erschöpfung zugestehen. Da ist es umso schwieriger mitanzusehen, wie Deutschland gerade versucht, sich auf den kommenden Herbst und mögliche neue Corona-Wellen vorzubereiten: Es ist ein Chaos.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Happy woman inhaling at home; Nagomi
Psychologie
"Es gehört dazu, die eigene Unzulänglichkeit akzeptieren zu können"
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB