Experten-Bericht zu Corona:Was für eine vertane Chance

Lesezeit: 3 min

Experten-Bericht zu Corona: Eine Hommage an die Helden in der Corona-Pandemie hat Graffiti-Künstler Kai Uzey Wohlgemuth in Hamm an die Wand gesprüht.

Eine Hommage an die Helden in der Corona-Pandemie hat Graffiti-Künstler Kai Uzey Wohlgemuth in Hamm an die Wand gesprüht.

(Foto: Friedrich Stark/Imago Images/Friedrich Stark)

Ach, wie wichtig und hilfreich wäre doch eine gute Evaluation der Corona-Maßnahmen. Leider liefert der Abschlussbericht des Sachverständigenausschusses des Bundes diese nicht.

Kommentar von Christina Berndt

Pandemien haben viele unangenehme Eigenschaften. Zu den größten Tücken gehört, dass die Erreger am Anfang unbekannt sind. Regierungen können deshalb nicht wissen, welche Maßnahmen sie ergreifen müssen, um Gesundheit und Leben der Bevölkerung zu schützen. So können bei manchen Erregern, wie beim aktuellen Pandemievirus Sars-CoV-2, Masken vor einer Ansteckung schützen, bei anderen, die eher durch Kontakt übertragen werden, ist Desinfektion das Mittel der Wahl und bei wieder anderen reicht es womöglich, Erkrankte zu isolieren, weil nur sie den Erreger weitergeben. Vieles kann man in einer Pandemie erst im Umgang mit dem Krankheitskeim herausfinden. Und trotzdem muss man, wenn Gefahr im Verzug ist, handeln.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
kommune
Leben und Gesellschaft
Was bleibt vom Traum eines anderen Lebens?
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB