Gesundheit:Maske, Maske, Maske

Lesezeit: 1 min

Gesundheit: Noch gilt: in Bus und Bahn nur mit Maske.

Noch gilt: in Bus und Bahn nur mit Maske.

(Foto: Christoph Soeder/dpa)

Mögen die Corona-Zahlen derzeit noch so niedrig sein, es gibt ja auch noch RSV und Influenza. Deshalb sollten die Menschen gerade jetzt angehalten sein, sich und andere zu schützen.

Kommentar von Christina Berndt

Das Virus ist gerade am Boden: So niedrig wie in diesen Wochen waren die Corona-Fallzahlen seit mehr als einem Jahr nicht mehr. Da ist es nur verständlich, mit der Maskenpflicht in Bus und Bahn eines der letzten Relikte aus der gefühlt schon vergangenen Pandemie abzuschaffen. Nicht überraschend also, dass ein mögliches Ende der Maskenpflicht eines der großen Themen bei der Bund-Länder-Konferenz ist. Doch so verständlich der Ruf nach dem Ende der Maske ist: Es ist ein denkbar schlechter Moment dafür.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erzbistum Vaduz
Im dunklen Hinterhof der katholischen Kirche
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Woman  holds on to a sore knee after jogging; Knie Schoettle MAgazin Interview
Gesundheit
"Eine gute Beweglichkeit in der Hüfte ist das Beste für Ihr Knie"
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Die Performerin und Choreografin Florentina Holzinger
Kunst
»Sich über Scham hinwegzusetzen hat etwas Ermächtigendes«
Zur SZ-Startseite