Bundeswehr:Die Soldaten haben Anspruch auf Anerkennung der Gesellschaft

„Tag der Bundeswehr“ in Holzdorf-Schönewalde 2024: Viele Soldaten fühlen sich von der Gesellschaft nicht genug anerkannt. (Foto: Frank Hammerschmidt/dpa)

Es ist richtig, dass es einen Veteranentag geben soll. Er darf nur kein bloßes Symbol bleiben.

Kommentar von Sina-Maria Schweikle

Ab dem kommenden Jahr soll es also so weit sein: Veteranentag. Jedes Jahr soll der rund zehn Millionen Veteraninnen und Veteranen der Bundeswehr in ganz Deutschland gedacht werden. Und das ist gut so. Denn wer sein Leben für die Freiheit, die Sicherheit und die Werte der Bundesbürger riskiert, der hat auch Anspruch auf Dank. Viele Soldatinnen und Soldaten fühlen sich nicht verstanden, sehen ihren Einsatz nicht gewürdigt. Ein Veteranentag könnte das ändern.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWehrdienst
:Antreten! Also, wenn ihr Lust habt

Der Wehrdienst bleibt freiwillig, doch die Registrierung kommt: Geht es nach dem Verteidigungsminister, müssen junge Männer künftig Auskunft geben, ob sie sich an der Waffe ausbilden lassen wollen.

Von Georg Ismar

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: