Deutschland:Die Arbeit wird nicht weniger

Deutschland: Mehr Frauen in allen Berufen, mehr Zuwanderung: Das sind zwei Antworten auf den Fachkräftemangel, der schon jetzt herrscht.

Mehr Frauen in allen Berufen, mehr Zuwanderung: Das sind zwei Antworten auf den Fachkräftemangel, der schon jetzt herrscht.

(Foto: Rupert OberhÅ user via www.imago-images.de/imago images/Rupert Oberhäuser)

Obwohl die Wirtschaft schrumpft, arbeiten in Deutschland derzeit so viele Menschen wie noch nie. Der Bedarf an Arbeitskraft wird eher wachsen, und darauf muss die Politik die richtigen Antworten finden.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Da reden die Deutschen seit Monaten darüber, warum ihre Wirtschaft im Gegensatz zu anderen Nationen schrumpft und ob daraus ein langer Abstieg wird. Und dann melden die Statistiker am Dienstag, 2023 seien 46 Millionen Bundesbürger arbeiten gegangen - so viele wie noch nie. Wie passt das zusammen?

Zur SZ-Startseite
alleinerziehend

SZ PlusFamilie
:Warum sich eine Alleinerziehende ausgegrenzt fühlt

Susanne Naumann erzieht vier Kinder allein und war lange arbeitslos. Inzwischen hat sie wieder einen Job, doch ihr Alltag ist aufreibend. Eine Langzeitbeobachtung in einem Land, in dem Alleinerziehend oft ausgegrenzt sind.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: