Volksentscheid:Berlin, deine Chance!

Lesezeit: 1 min

Dunstglocke über Berlin: Wer soll beim Klimaschutz vorangehen, wenn nicht moderne Großstädte? (Foto: Federico Gambarini/dpa)

Am Sonntag stimmt Berlin darüber ab, ob Berlin bis 2030 klimaneutral werden soll. Warum es den Volksentscheid braucht, auch wenn das Ziel vielleicht unerreichbar ist.

Kommentar von Miriam Dahlinger

Am Sonntag können die Berlinerinnen und Berliner über eine lebenswerte Zukunft abstimmen. Findet der Volksentscheid "Berlin 2030 klimaneutral" eine Mehrheit der "Ja"-Stimmen und stimmen mindestens ein Viertel der Abstimmungsberechtigten dafür, muss das Berliner Klimaschutz- und Energiewendegesetz geändert werden. Klimaneutralität wäre in Berlin dann kein "Ziel" mehr wie bisher, sondern eine "Verpflichtung". Und zwar nicht erst 2045, sondern schon 2030.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWeltklimarat IPCC
:Das 1,5-Grad-Ziel ist kaum noch erreichbar

In einem umfassenden Bericht warnt der Weltklimarat, dass sich das Zeitfenster für wirkungsvollen Klimaschutz schließt. Wie warm könnte es bis Ende des Jahrhunderts werden? Wie verändert sich die Erde? Und: Was bedeutet das für den Menschen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Christoph von Eichhorn

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: