Tarifverhandlungen:Die Bahn verhandelt auf einmal seriös

Tarifverhandlungen: Alles bereit zur Abfahrt? Was das Zugpersonal betrifft: noch.

Alles bereit zur Abfahrt? Was das Zugpersonal betrifft: noch.

(Foto: imago stock/IMAGO/Sven Simon)

Zum Auftakt der Gespräche mit den Lokführern bietet der Konzern ein sagenhaftes Plus von elf Prozent. Hört sich nach einer raschen Einigung an. Aber nur für Außenstehende.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Viele Reisende und Pendler erinnern sich noch gut, was im Frühjahr los war. Zweimal legten Warnstreiks der Gewerkschaft EVG den ganzen Zugverkehr für einen Tag lahm. Inzwischen ist die Bahn zurück in einer wackligen Normalität, in der sie ohnehin zu oft unpünktlich fährt. Nun allerdings kommt die nächste Geduldsprobe für ihre Kunden: Die Tarifrunde der Lokführer startet - und die agieren in der Regel radikaler als andere Arbeitnehmer.

Zur SZ-Startseite
Tarifverhandlungen mit der GDL: Martin Seiler, Verhandlungsführer der Bahn

SZ PlusTarifkampf
:Elf Prozent mehr Lohn sollen Bahnstreiks verhindern

Die Deutsche Bahn bietet überraschend schon zu Verhandlungsbeginn deutlich mehr Gehalt. Damit will sie massive Zugausfälle vermeiden, mit denen die Gewerkschaft der Lokführer bereits gedroht hat. Ein erstes Ziel hat sie offenbar erreicht: Die Gespräche sollen fortgesetzt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: