Sterbehilfe-Gesetz:Auch hier kein Grund zur Eile

Sterbehilfe-Gesetz: Mehr Nein- als Ja-Karten: Abgeordnete am Donnerstag bei der Stimmabgabe im Bundestag.

Mehr Nein- als Ja-Karten: Abgeordnete am Donnerstag bei der Stimmabgabe im Bundestag.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Es ist gut, dass im Bundestag keiner der beiden Entwürfe zum assistierten Suizid eine Mehrheit fand. Nicht nur aus inhaltlichen Gründen.

Kommentar von Annette Zoch

Hilfe zur Selbsttötung bleibt in Deutschland weiterhin im rechtlichen Graubereich. Im Bundestag sind am Donnerstag zwei Gesetzentwürfe zum assistierten Suizid gescheitert - drei Jahre nachdem das Bundesverfassungsgericht das seit 2015 bestehende Verbot sogenannter geschäftsmäßiger Sterbehilfe gekippt hatte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungAssistierter Suizid
:Hilfe auf dem letzten Weg

Diese Woche entscheidet der Bundestag über zwei Gesetzesvorschläge zur Sterbehilfe. Der eine ist zu konservativ, der andere zu liberal. Wichtig wäre zudem, die Prävention zu stärken.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: