Öffentlich-rechtliche Sender:Golineh Atai wechselt zum ZDF

Die Journalistin übernimmt die Leitung des Studios in Kairo von Hans-Ulrich Gack.

Die Journalistin Golineh Atai leitet ab Januar 2022 das ZDF-Studio in Kairo und berichtet damit für das Zweite aus dem gesamten arabischen Raum. Sie folgt auf Hans-Ulrich Gack, der in die ZDF-Zentrale nach Mainz zurückkehrt, wie der Sender am Donnerstag mitteilte.

Die in Teheran geborene Atai war von 2006 bis 2008 für die ARD als Korrespondentin in Kairo, danach als Redakteurin und Reporterin für die ARD-"Tagesschau" und das "Morgenmagazin" tätig. Von 2013 bis 2018 arbeitete sie als ARD-Korrespondentin in Moskau. Für ihre journalistische Arbeit erhielt sie unter anderem den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis und den Peter-Scholl-Latour-Preis.

Laut ZDF-Chefredakteur Peter Frey soll Atai "das Profil der Auslandsberichterstattung des ZDF und vor allem das auslandsjournal stärken." Das ZDF-Studio in Kairo ist nicht nur für die Berichterstattung aus Ägypten, sondern auch aus Libyen, dem Tschad und dem Nord-Sudan sowie zahlreichen Ländern im Nahen Osten zuständig. Dazu zählen Saudi-Arabien, der Jemen, die Vereinigten Arabischen Emirate, Syrien, der Irak und der Libanon.

Zur SZ-Startseite
Moderatorin Nemi El Hassan

SZ PlusStreit um Quarks-Moderatorin
:Ein großes Kündigungsschreiben

Der WDR wird Nemi El-Hassan nun endgültig nicht beschäftigen. Vorausgegangen war ein umstrittener Gastbeitrag in der Berliner Zeitung. Über einen ganz großen Crash.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB