Youtube gegen #allesaufdentisch:Abwehrreaktion

Lesezeit: 4 min

Verantwortung oder Zensur? Zwei Videos von #allesaufdentsich sind jetzt von Youtube gesperrt. (Foto: allesaufentisch.tv)

Youtube sperrt zwei Videos, die Fehlinformationen über die Covid-19-Impfung verbreiten. Dass die Filme zur Initiative #allesaufdentisch gehören, macht die Sache plötzlich zum Politikum.

Von Simon Hurtz

Youtube verbietet seit anderthalb Jahren Inhalte, die medizinische Fehlinformationen über Covid-19 verbreiten. Nun hat das Unternehmen zwei Videos gesperrt, in denen Behauptungen getroffen werden, die wenig mit dem aktuellen Stand der Forschung zu tun haben. Eine große Videoplattform setzt ihre eigenen Richtlinien durch: so weit, so unspektakulär. Doch es sind nicht irgendwelche Clips von irgendwelchen Nutzern, und deshalb zieht ein alltäglicher Vorgang große Aufregung nach sich.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusCovid-19
:"Es wäre doch absurd, wenn ich mir auf die Stirn schreibe, ich gehöre nicht dazu"

Der Medizinstatistiker Gerd Antes ist einer der Vorreiter der evidenzbasierten Medizin. Nun hat er bei #allesaufdentisch mitgemacht, einer Videoaktion, die Querdenkerthesen verbreitet. Wie konnte es so weit kommen?

Interview von Christina Berndt und Felix Hütten

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: