Youtube gegen #allesaufdentisch:Abwehrreaktion

Lesezeit: 4 min

Youtube gegen #allesaufdentisch: Verantwortung oder Zensur? Zwei Videos von #allesaufdentsich sind jetzt von Youtube gesperrt.

Verantwortung oder Zensur? Zwei Videos von #allesaufdentsich sind jetzt von Youtube gesperrt.

(Foto: allesaufentisch.tv)

Youtube sperrt zwei Videos, die Fehlinformationen über die Covid-19-Impfung verbreiten. Dass die Filme zur Initiative #allesaufdentisch gehören, macht die Sache plötzlich zum Politikum.

Von Simon Hurtz

Youtube verbietet seit anderthalb Jahren Inhalte, die medizinische Fehlinformationen über Covid-19 verbreiten. Nun hat das Unternehmen zwei Videos gesperrt, in denen Behauptungen getroffen werden, die wenig mit dem aktuellen Stand der Forschung zu tun haben. Eine große Videoplattform setzt ihre eigenen Richtlinien durch: so weit, so unspektakulär. Doch es sind nicht irgendwelche Clips von irgendwelchen Nutzern, und deshalb zieht ein alltäglicher Vorgang große Aufregung nach sich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Timothy Snyder
"Postkoloniale Staaten gewinnen immer"
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Wir können unseren Herzschmerz abschwächen«
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB