Youtube gegen #allesaufdentisch:Abwehrreaktion

Youtube gegen #allesaufdentisch: Verantwortung oder Zensur? Zwei Videos von #allesaufdentsich sind jetzt von Youtube gesperrt.

Verantwortung oder Zensur? Zwei Videos von #allesaufdentsich sind jetzt von Youtube gesperrt.

(Foto: allesaufentisch.tv)

Youtube sperrt zwei Videos, die Fehlinformationen über die Covid-19-Impfung verbreiten. Dass die Filme zur Initiative #allesaufdentisch gehören, macht die Sache plötzlich zum Politikum.

Von Simon Hurtz

Youtube verbietet seit anderthalb Jahren Inhalte, die medizinische Fehlinformationen über Covid-19 verbreiten. Nun hat das Unternehmen zwei Videos gesperrt, in denen Behauptungen getroffen werden, die wenig mit dem aktuellen Stand der Forschung zu tun haben. Eine große Videoplattform setzt ihre eigenen Richtlinien durch: so weit, so unspektakulär. Doch es sind nicht irgendwelche Clips von irgendwelchen Nutzern, und deshalb zieht ein alltäglicher Vorgang große Aufregung nach sich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Zum Tod von Mirco Nontschew
Endlich kam aus dem Fernseher ein alles zermalmender Blödsinn
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Kabinettssitzung
Merkel und Scholz
Nach Ihnen, bitte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB