bedeckt München 17°

Fernsehauftritt von Yasmina Reza:Nur das Leben erzeugt Erinnerung

TV - Screenshot - keine höhere Auflösung verfügbar!

Erinnerungskultur, was soll das sein? Man könne sich nicht an etwas erinnern, das man nicht erlebt habe, sagt Yasmina Reza in der Literatursendung.

(Foto: Youtube)

Die Schriftstellerin Yasmina Reza erklärt im französischen TV, warum die Protagonisten ihres Romans in Auschwitz wenig erfahren.

Von Johanna Adorján

Man muss als Schriftsteller natürlich schon früh sehr viel Erfolg gehabt haben, um es sich leisten zu können, seine Karriere so zu gestalten, wie Yasmina Reza es getan hat. Seit 20 Jahren ist sie nicht mehr im Fernsehen aufgetreten, um ihre Bücher, Theaterstücke oder Filmadaptionen ihrer Werke zu bewerben. Genauer gesagt, sogar seit 21 Jahren. Und das in einem Land, in dem eigentlich alle ständig in irgendeiner der vielen Sendungen sitzen und reden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kolumne "Was folgt", 3. Folge
Kino im Wechselmodell
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
teaserbilder storytelling hassmessen
Messenger-Dienste
Gegen Telegram hilft nur eines: die App löschen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite