World Press Photo Award 2011Schonungslose Aussichten

Sie erschüttern, sie bewegen, sie erinnern: Die World Press Photo Foundation prämiert Fotos des Jahres 2010, die um die Welt gingen.

Sie erschüttern, sie bewegen, sie erinnern: Die World Press Photo Foundation prämiert Fotos des Jahres 2010, die um die Welt gingen.

Das World Press Photo 2010: Für das Time-Magazin lichtete die südafrikanische Fotografin Jodi Bieber eine junge Afghanin ab. Die 18-jährige Bibi Aisha floh vor ihrem gewalttätigen Ehemann zu ihrer Familie - nach der misslungenen Flucht schnitt ihr deswegen auf Anweisung eines Talibangerichts ihr Mann Ohren und Nase ab. Später wurde sie von Entwicklungshelfern und US-Soldaten gefunden. In den USA, wo die junge Frau heute lebt, erhielt sie psychologische Beratung und wurde chirurgisch behandelt. Ihr Bild und ihre Geschichte wurden am 1. August veröffentlicht. Beides sorgte für Aufsehen und wurde im Zusammenhang mit dem Krieg in Afghanistan häufig diskutiert.

Text und Bildauswahl: Tilman Queitsch/sueddeutsche.de

Bild: Jodie Bieber, Institute for Artist Management/Goodman Gallery for Time magazine 11. Februar 2011, 14:262011-02-11 14:26:22 © sueddeutsche.de/tiq/bön