"Absolutes Fiasko: Woodstock '99" auf Netflix:Als ein Musikfestival in Flammen aufging

Lesezeit: 2 min

"Absolutes Fiasko: Woodstock '99" auf Netflix: Wenn der Irrsinn eskaliert: Szene aus Episode 3 der Doku "Absolutes Fiasko: Woodstock '99".

Wenn der Irrsinn eskaliert: Szene aus Episode 3 der Doku "Absolutes Fiasko: Woodstock '99".

(Foto: Netflix)

Was geschieht, wenn man 200 000 Jugendliche unter Drogen und großer Hitze zusammengepfercht und mit aggressivem Rap-Metal beschallt? Eine Netflix-Doku protokolliert ein unglaubliches Ereignis.

Von Joachim Hentschel

Es gibt noch keinen wirklich Genrebegriff für diese Art von Dokumentarfilmen, in denen man miterleben kann, wie eine brillante Vision brutal den Bach runterrutscht. In denen Unternehmen pleitegehen, Veranstaltungen platzen und stolze Pläne oberpeinlich scheitern, während man mit schadenfreudiger Gafflust bis zum Ende dabeibleibt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Binge
Gesundheit
"Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB