bedeckt München 28°

WDR:Journalisten bedroht

Zwei WDR-Journalisten, die über die rechtsextreme Szene in Dortmund berichten, haben Briefe mit weißem Pulver erhalten. Dabei handele es sich um Backpulver, sagte am Donnerstag eine Polizeisprecherin. Man gehe von einem politischen Hintergrund aus, die Soko "Rechts" ermittle. Laut WDR war einer der Briefe an das Landesstudio adressiert - an einen Reporter, der die Neonazi-Szene intensiv beobachtet und bereits Drohungen erhalten habe. Der zweite war an einen freien Journalisten mit ähnlichem Thema adressiert. Spezialisten der Feuerwehr holten den Umschlag aus seinem Wohnhaus.

  • Themen in diesem Artikel: