bedeckt München 23°

WDR:Déjà-vu wegen Warnstreik

Déjà-vu beim ARD- Morgenmagazin: Wegen des Warnstreiks beim WDR wurde die Aufzeichnung am Dienstag zwischen sieben und acht Uhr morgens zwei Mal hintereinander gesendet. Zur selben Zeit marschierten Verdi-Mitglieder mit Flaggen ins Kölner Studio, wie ein von der Gewerkschaft auf Twitter veröffentlichtes Video zeigt. Zu einer Kundgebung in Köln kamen dann laut Deutschem Journalisten-Verband rund 300 Angestellte zusammen. Der Warnstreik soll Druck vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen am Donnerstag machen. Die Gewerkschaften wollen unter anderem, dass sich die Tarifsteigerungen beim WDR weiter am Öffentlichen Dienst orientieren.

  • Themen in diesem Artikel: