W&V: Versuchsküchen von Verlagshäusern – Eine Investition in die Leser-Blatt-Bindung

Im Gegensatz zu den Konkurrenzküchen ist die der Zeitschrift "Für Sie" sehr beschaulich. Hier wird weder jeden Tag gekocht noch werden hier Fotostrecken produziert. Wie auch in anderen Bereichen hat der Jahreszeiten- Verlag wesentliche Teile des redaktionellen Ablaufs ausgegliedert. Für die Food-Seiten der "Für Sie" werden externe Fotografen und Studios gebucht. Deshalb konzentriert sich das Kochstudio, das von Ressortleiterin Christine Golli (links) und ihrer Stellvertreterin Kerstin Görn geführt wird, auf die Entwicklung von Rezepten. Auch hier wird viel Aufwand betrieben, um die Leserschaft ans Blatt zu binden. Das scheint zu gelingen - seit mittlerweile 50 Jahren. Die verkaufte Auflage ist seit Jahren relativ stabil und liegt derzeit bei knapp 430 000 Exemplaren. Finanziell rechnet sich die Küche allerdings nicht: "Das Küchenstudio ist eine Investition in unsere Leserschaft", sagt Verlagsleiter Matthias Frei. Um das finanzielle Loch möglichst klein zu halten, werden die produzierten Fotos an die Syndication- Abteilung gegeben, die diese dann weitervermarktet. "Auf die Zweitvermarktung können wir nicht verzichten", so Frei.

W&V/Florian Zettel

Bild: JAN C.BRETTSCHNEIDER 4. Mai 2011, 11:382011-05-04 11:38:59 © W&V: 17/2011/fort