bedeckt München 20°
vgwortpixel

Verlag:Bräute und Golf

Condé Nast macht hohen Verlust und plant den Verkauf von drei seiner US-Magazine. Am 8. August soll darüber diskutiert werden.

Nach einem Verlust von 120 Millionen Dollar im vergangenen Jahr plant das Medienunternehmen Condé Nast den Verkauf von drei seiner US-Magazine. Wie die New York Times berichtet, soll am 8. August in einem internen Meeting über die Zukunft der Print-Produkte Brides, Golf Digest und W diskutiert werden. Zum Teil geschehe dies auf Rat der Boston Consulting Group, so Vertreter des Unternehmens. Condé Nast, bekannt durch sein hochwertiges Print-Portfolio in Mode, Lifestyle und Design, hatte sich bereits über die vergangenen Jahre hinweg von den Marken Details, Self und Teen Vogue verabschiedet. Weder Sparmaßnahmen wie diese noch das Bemühen, die digitalen Angebote auszubauen halfen, um die sinkenden Werbeerlöse und Verkaufszahlen der Print-Magazine zu kompensieren. Mehr als 20 Prozent seiner Anzeigenseiten soll das Medienhaus laut Marktforschungsunternehmen Kantar Media im letzten Jahr verloren haben.

  • Themen in diesem Artikel: