bedeckt München 18°

US-Komiker:Jon Stewarts Erben

Unter den Schülern des US-Komikers befinden sich große Talente - eine Übersicht.

1 / 6

Stephen Colbert

Stephen Colbert

Quelle: AP

Das war er bei der Daily Show: der neue Typ (1997-2005).

Berühmt geworden durch: die Figur eines selbstgerechten und ignoranten Journalisten namens Stephen Colbert, der seine Sicht auf die Welt ohne Fakten verbreitet und auch noch stolz ist auf seine Dummheit.

Das macht er jetzt: erst bekam sein Alter Ego eine eigene Show (The Colbert Report), seit 2015 ist er Moderator von The Late Show.

Bester Spruch: "George W. Bush. Großartiger Präsident oder der großartigste Präsident der Geschichte?"

Perspektive: Seinem nun wiederbelebten Alter Ego könnte nichts besseres passieren, als dass Donald Trump Präsident wird.

2 / 6

John Oliver

John Oliver

Quelle: AP

Das war er bei der Daily Show: Senior British Person (2005-2013).

Berühmt geworden durch: Wilmore-Oliver Investigates. John Oliver und Larry Wilmore parodieren Journalisten.

Das macht er jetzt: moderiert die Satiresendung Last Week Tonight auf HBO. Oliver erklärt bissig und kurzweilig, was los ist in der Welt.

Bester Spruch: "Donald Trump ist wie dieses Muttermal am Rücken: Vor einem Jahr sah alles noch harmlos aus, jetzt wird es langsam gefährlich und man sollte das mal überprüfen lassen."

Perspektive: Es gibt den Begriff "The John Oliver Effect", der Olivers Einfluss beschreibt - weil viele Menschen seine Sendung als Nachrichtenquelle nutzen. Dieser Einfluss dürfte wachsen.

3 / 6

Samantha Bee

Samantha Bee

Quelle: Evan Agostini/AP

Das war sie bei der Daily Show: Most Senior Correspondent (2003-2015).

Berühmt geworden durch: die Fähigkeit, Interviewpartner dazu zu bringen, sich selbst zu karikieren.

Das macht sie jetzt: Full Frontal with Samantha Bee moderieren, eine bessere Version der Daily Show.

Bester Spruch: "So ist das nun mal, wenn man als Frau in diese Männerwelt eindringt: Man verdient ein bisschen weniger Geld und wird ein bisschen häufiger vergewaltigt."

Perspektive: weiterhin die witzigste Stimme des amerikanischen Feminismus sein und mit ihrem Ehemann Jason Jones (ebenfalls Daily-Show-Absolvent) eine unschlagbares Comedy-Duo bilden.

4 / 6

Steve Carell

U.S. actor Steve Carell poses for photographers as he arrives for the European premiere of 'Despicable Me' at Leicester Square in London

Quelle: Reuters

Das war er bei der Daily Show: Special Correspondent (1999-2005).

Berühmt geworden durch: die wiederkehrende Debatte mit Stephen Colbert mit dem Titel "Even Stevphen". Die beiden beleidigen einander, bis einer weint.

Das macht er jetzt: nach der Hauptrolle in der witzigen Serie The Office wechselte er ins dramatische Fach und wurde für seine Rolle im Film Foxcatcher für einen Oscar nominiert.

Bester Spruch: "Du hast gerade dafür gesorgt, dass ich mich in meinem eigenen Mund übergeben musste."

Perspektive: Oscar-Gewinner, weil er einer der wenigen Schauspieler ist, die locker zwischen Komödien und Dramen wechseln können.

5 / 6

Jessica Williams

Jessica Williams

Quelle: AP

Das war sie bei der Daily Show: Senior Beyoncé Correspondent (2012-2016).

Berühmt geworden durch: bissige Kommentare zu Rassismus und Sexismus in den USA, etwa bei Reportagen über Polizeigewalt gegen schwarze Jugendliche oder sexuelle Übergriffe gegen Frauen an Unis.

Das macht sie jetzt: War im August vergangenen Jahres Kandidatin auf die Nachfolge Jon Stewarts, sagte ab mit der Begründung, sie sei mit 26 zu jung und verließ die Show nun, um eine eigene Fernsehserie zu entwickeln.

Bester Spruch: "Achtung, jetzt kommt ein Schocker: Beyoncé ist schwarz!"

Perspektive: Kein Limit.

6 / 6

Rob Riggle

June 4 2016 Culver City CA United States 04 June 2016 Culver City California Rob Riggle

Quelle: imago/ZUMA Press

Das war er bei der Daily Show: Senior Military Correspondent (2006-2008).

Berühmt geworden durch: eine wochenlange Reportage im Jahr 2007 aus dem Irak mit dem Titel "Operation: Silent Thunder".

Das macht er jetzt: sehr viel Spaß in Hollywood-Nebenrollen, etwa als Polizist in The Hangover oder als Immobilienmakler in Modern Family.

Bester Spruch: "Ich habe mich bei den Marines angemeldet, weil ich dachte, dass wir ein Feuermonster bekämpfen würden."

Perspektive: Wer einen witzigen Nebendarsteller braucht, der muss Rob Riggle anrufen.

Fotos: AP (4), Reuters, Imago

© SZ vom 20. Juli 2016/jobr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite