bedeckt München 23°

Umstrittenes Video:Varoufakis gratuliert Böhmermann zu Satire

Greek Finance Minister Varoufakis applauds during a parliamentary session in Athens

Manipuliert oder nicht? Yanis Varoufakis ist voller Lob für die Stinkefinger-Video-Satire von Jan Böhmermann.

(Foto: REUTERS)
  • Hat Griechenlands Finanzminister Varoufakis bei Günther Jauch die Wahrheit gesagt? Eine Sendung auf ZDF Neo legt das nahe. Varoufakis gratuliert den Machern und fordert per Twitter nun eine Entschuldigung von Jauch.
  • Jan Böhmermann behauptet in seiner Sendung "Neo Magazin Royale", das Varoufakis-Video bearbeitet zu haben - und zeigt, wie die Manipulation vorgenommen worden sein soll.
  • Doch ob das Video tatsächlich gefälscht wurde, ist weiterhin unklar.

Varoufakis reagiert auf Böhmermanns Sendung

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat Satiriker Jan Böhmermann zu seiner jüngsten Sendung gratuliert. In einem Vorab auf Youtube veröffentlichten Video mit einem Ausschnitt aus dem ZDF "Neo Magazin Royale" behauptet Böhmermann, ein Video gefälscht zu haben, in dem Varoufakis im Zusammenhang mit Äußerungen über Deutschland einen Stinkefinger zeigt.

Humor, Satire und Selbstironie seien großartige Mittel gegen blinden Nationalismus, teilte Varoufakis nun als Reaktion auf Böhmermanns Sendung über seinen Twitter-Account mit. "Wir Politiker brauchen Sie dringend."

In einem weiteren Tweet fordert er von Günther Jauch eine Entschuldigung dafür, ein manipuliertes Video genutzt zu haben, um eine versöhnliche griechische Stimme zum Schweigen zu bringen.

Das Varoufakis-Video hatte Anfang der Woche in Deutschland für Aufregung gesorgt, nachdem Günther Jauch es in seiner Sendung gezeigt hatte. Varoufakis warf der Redaktion vor, ein manipuliertes Video gezeigt zu haben. Er hätte nie einen Stinkefinger gezeigt. Doch in der Öffentlichkeit setzte sich die Ansicht durch, dass die Aufnahme wahrscheinlich echt sei - wenn auch der Inhalt von Jauch tatsächlich in einen manipulativen Zusammenhang gesetzt worden war.

Irritationen bleiben

Ist das alles nun also ganz anders? Sind Jan Böhmermann und sein Team verantwortlich für den Stinkefinger? Das lässt sich kaum mit Sicherheit sagen. Zwar zeigt Böhmermann in seinem Magazin, mit wie viel technischem Aufwand die Aufnahme gefälscht worden sein soll. Eine Äußerung am Ende seiner Sendung deutet dann allerdings doch eher darauf hin, dass es Böhmermann darum geht, zu zeigen, dass der Stinkefinger zwar nicht hineinmontiert wurde, Jauch aber trotzdem Manipulation vorzuwerfen ist.

Ihr Forum Mittelfinger-Verwirrung: Was sagen Sie zum #Varoufake-Video von Jan Böhmermann?
Ihr Forum
Ihr Forum

Mittelfinger-Verwirrung: Was sagen Sie zum #Varoufake-Video von Jan Böhmermann?

Günther Jauch konfrontierte den griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis mit einem Video, in dem dieser Deutschland den Stinkefinger zeigt. Fernseh-Satiriker Jan Böhmermann begeistert und verwirrt nun mit einem Video, in dem er behauptet, seine Redaktion habe den Varoufakis-Clip gefälscht - der Finger wäre nie oben gewesen.   Diskutieren Sie mit uns.

"Liebe Redaktion von Günther Jauch, Yanis Varoufakis hat unrecht. Ihr habt das Video nicht gefälscht", sagt Böhmermann da. "Ihr habt einfach nur das Video aus dem Zusammenhang gerissen und 'nen griechischen Politiker am Stinkefinger durchs Studio gezogen. (...) Das habt Ihr gemacht - und der Rest ist von uns."

Am Morgen twitterte Böhmermann - als Reaktion auf Varoufakis' Kurznachrichten selbst die Worte: "Kein Fake!". Doch wie sie genau gemeint sind, obliegt auch hier der Deutung des Lesers.