Fernsehen:"Wir konkurrieren mit dem Schlaf unserer Zuschauer"

Fernsehen: Sascha Schwingel ist neuer Chef der Filmproduktionsfirma Ufa, vorher war er Chef des Senders Vox.

Sascha Schwingel ist neuer Chef der Filmproduktionsfirma Ufa, vorher war er Chef des Senders Vox.

(Foto: Mediengruppe RTL)

Sascha Schwingel tritt als Chef der Ufa ein großes Erbe an und erklärt, was er über die Sehnsucht des Publikums weiß und wie er die traditionsreiche Produktionsfirma weiterführen will.

Interview von Caspar Busse

Es ist fast 25 Jahre her, da hat Sascha Schwingel in bester Lage in Charlottenburg ein Büro gemietet. Heute ist hier das Berliner Büro der Ufa, einer der bekanntesten und ältesten Filmproduktionsfirmen Deutschlands. Schwingel, 52, ist seit Herbst 2023 Chef der Bertelsmann-Tochterfirma - er folgt auf Nico Hofmann, einem der besten Produzenten Deutschlands (Dresden, Unsere Mütter, unsere Väter, Charité), der nun nach 25 Jahren endgültig ausgeschieden ist. In seinem ersten Interview erklärt er, wie es jetzt weitergehen soll.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNeuer Pro-Sieben-Chef
:"Fernsehen ist richtig bodenständiges Handwerk"

Die Konkurrenz ist riesig, der Markt umkämpft: Mit welchen Ideen will Pro Sieben bestehen? Senderchef Hannes Hiller zur neuen Staffel "Germany's Next Topmodel" und dem Erfolgsgaranten Joko Winterscheidt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: