Übernahme von N24 durch Springer:Brisanter Nachrichtenvertrag

Thomas Schmid, 68, bleibt noch bis Mitte 2014 ebenfalls Welt-Herausgeber und entwickelt zusätzlich ein Online-Magazin für Springer. Leben dort Pläne für das Magazin Die Woche wieder auf, die Aust einst für WAZ und Springer entwickelte und nicht vollenden konnte?

N24 war Anfang 2000 mit viel Pomp unter dem langjährigen Pro-Sieben-Chef Georg Kofler gestartet. Er wollte Nachrichten rund um die Uhr, so war es damals der Plan. Doch N24 erwirtschaftete nie hohe Gewinne.

Vorstandschef Thomas Ebeling sprach öffentlich davon, dass Nachrichten "für uns als Gruppe in jedem Fall ein Zuschussgeschäft" seien. Es war die Zeit, als das Überleben des Senders am Engagement der Manager hing: Geschäftsführer Torsten Rossmann übernahm den Sender zum 1. Juli 2010 als Management Buy Out gemeinsam mit Aust, Karsten Wiest, Frank Meißner, Thorsten Pollfuß und Maria von Borcke. Sie konnten sich zumindest über einen lukrativen Produktionsvertrag mit Pro Sieben Sat 1 freuen.

Die Münchner sind nach wie vor wichtigster Kunde. N24 liefert die Nachrichtensendungen für alle Kanäle, also für Pro Sieben, Sat 1 und Kabel 1, eine Tochterfirma produziert zudem das Frühstücksfernsehen.

Nach Angaben von N24 ist der Nachrichtenvertrag gerade vorzeitig bis zum 31.12.2019 verlängert worden. Das Thema ist durchaus brisant: Pro Sieben Sat 1 ist verpflichtet, Nachrichten zu bringen, um den Status eines Vollprogramms zu haben. Was bedeutet es nun, wenn diese künftig aus dem Hause Axel Springer kommen? Vor einigen Jahren hatte das Bundeskartellamt die Übernahme von Pro Sieben Sat 1 durch Springer untersagt. Ein Grund: die Entstehung von zu großer Macht.

Seit der Abfuhr für den großen Deal ist stets darüber spekuliert worden, Springer könnte irgendwann zumindest einen Teil der Pro-Sieben-Sender übernehmen. Auf gewisse Weise ist jetzt genau das passiert.

© SZ vom 10.12.2013/pak
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB