bedeckt München
vgwortpixel

TV-Tipps zum Wochenende:Operation Dynamo

Dunkirk

Der Soldat Tommy (Fionn Whitehead) steht verloren am Strand von Dünkirchen. In nur wenigen Sekunden wird über sein Schicksal gerichtet.

(Foto: Warner Bros.)

Eine Menge Kerle setzen alles auf eine Karte in den Filmen des Wochenendes. Doch nicht jeder Trumpf sticht. Das kann tragisch sein oder komisch.

The Italian Job

Thriller, RTL 2, Samstag, 20.15 Uhr

In umgebauten Mini Coopern durch ein riesiges Anwesen rasen und kiloweise Gold klauen. Diesen Actionfilm-Traum erfüllt der Thriller The Italian Job aus dem Jahr 2003. Mark Wahlberg, Charlize Theron und Jason Statham sind dafür eine perfekte Actionbesetzung. Denn was ist schon cooler als Statham in schwarzer Lederjacke, der über die Highways von Los Angeles heizt? Der Film ist ein Guilty Pleasure, er verspricht pure Spannung und Unterhaltung für knapp zwei Stunden. Die Sympathien sind in diesem Film auf Seiten der Räuber, die sich an einem noch viel gewissenloseren Verbrecher rächen wollen. Für weitere Bonuspunkte sorgt ein spektakulärer Tresorklau in den Kanälen von Venedig. Ein bisschen Liebe und Freundschaft sind natürlich auch dabei. Somit ist der Film die perfekte Wahl für einen klassischen Samstag auf der Couch.

Slumdog Millionär

Drama, Servus TV, Samstag 20.15 Uhr

Bollywood-Kino trifft auf den American Dream. Der Straßenjunge Jamal schafft es aus den Slums Mumbais bis in die letzte Runde der indischen Version von Wer wird Millionär?. Um den Gewinn geht es hier aber nicht, viel eher um die Rettung seiner großen Liebe. Für den Jungschauspieler Dev Patel, den man bis dato vor allem aus der britischen Serie Skins - Hautnah kannte, ist das Drama von Danny Boyle der Durchbruch in Hollywood. Romantische Frühlingsgefühle sind hier programmiert. Weniger romantische, aber umso mehr väterliche Gefühle löst Bill Murrays Darstellung des kauzigen Kriegsveteranen Vincent MacKenna in St. Vincent - Mein himmlischer Nachbar aus (One, Samstag, 21.45 Uhr). Das gilt auch für die einsame und liebesdurstige Hauptfigur in Monsieur Pierre geht online (MDR, Nacht zu Sonntag, 0.40 Uhr).

Zodiac - Spur des Killers

Kriminalfilm, Sixx, Sonntag, 22.50 Uhr

Das True-Crime-Genre sprießt besonders in den letzten Jahren in allen Formen und Farben aus dem Boden der internationalen Medienlandschaft. Ob als Podcast, Netflix-Serie oder Dokumentation, echte Mordfälle faszinieren das Publikum. Der Regisseur David Fincher scheint den Braten bereits 2007 gerochen zu haben und schafft mit seinem Film über den Zodiac-Killer einen Crimeklassiker mit überzeugender Besetzung - unter anderem Jake Gyllenhaal und Robert Downey junior. Sein Blick liegt vor allem auf einem Karikaturisten, der sich bis in eine Obsession hinein recherchiert, um den Serienmörder zu fassen. Nicht mit Soziopathen, sondern mit korrupten, in Mafiageschäfte verwickelten Juristen beschäftigt sich Die Firma von Sydney Pollack mit Tom Cruise als schneidigem Anwalt (RTL 2, Samstag, 22.30 Uhr).

Dunkirk

Kriegsfilm, Pro Sieben, Sonntag, 20.15 Uhr

Dass der Regisseur Christopher Nolan den Kniff von versetzten Zeitschnitten beherrscht, hat er bereits mit seinen Filmen Inception oder Interstellar bewiesen. In Dunkirk hat er die Technik perfektioniert. Gleich zu Beginn taucht der Zuschauer in die bereits laufende Operation Dynamo ein - eine der wohl größten militärischen Rettungsaktionen während des Zweiten Weltkriegs am Strand von Dünkirchen. Kaum ein Wort wird in dem 90-minütigen Kriegsdrama gesprochen, das einzelne Situationen wie Puzzleteile nach und nach zusammenfügt. Die gewaltige Kameraarbeit Hoyte van Hoytemas und Hans Zimmers tickende Musik verstärken das filmische Spektakel. Gleich danach fasziniert der deutsche One-Take-Film Victoria durch eine radikal andere, aber gleichfalls spezielle Kameraführung (RBB, Samstag, 23.30).

© SZ vom 22.02.2020
Zur SZ-Startseite