bedeckt München 23°
vgwortpixel

"Doctor's Diary": Neue Staffel:Hochzeitsnacht im Sechsbettzimmer

Auch in der dritten Staffel von "Doctor's Diary" ist nichts vorhersehbar, aber alles chaotisch - gerade dadurch besticht die untypische Krankenhausserie.

Gretchen Haase ist immer noch eine verklemmte Kuh. Sagt Dr. Marc Meier, und der muss es wissen. Schließlich ist er schon seit Schulhoftagen die heimliche große Liebe des zur Rundlichkeit neigenden Gretchens. Doch auch der smarte Doktor ist der jungen Frau in Weiß nicht abgeneigt.

Lieblingsserie: Doctor's Diary

Von Seuchen und Trauungen

Eingestehen dürfen sich beide ihre Zuneigung indes nicht, denn dann würde der nun in die dritte Staffel startenden RTL-Serie Doctor's Diary der wohl wichtigste Handlungsstrang fehlen, dann könnte Gretchen nicht einen mordenden Betrüger heiraten, und sich Marc nicht von einer bösen Krankenschwester erpressen lassen, dann würde die Suche nach dem Auslöser einer gefährlichen Seuche nicht halb so klamaukig ausfallen, und es gäbe nicht so viel Raum für bitterböse Dialoge.

Als RTL 2008 mit der ersten Staffel von Doctor's Diary an den Start ging, war das gleich ein doppeltes Wagnis. Zum einen tendierte das Zuschauerinteresse an deutschen Serien gegen null. Der Erfolg war amerikanischen Produkten wie House oder den verschiedenen CSI-Ablegern vorbehalten.

Deutsche Formate überlebten in diesem Klima selten ihre Pilotfolge. Die Sender produzierten zwar in Serie, ließen die fertigen Produkte aber nicht auf die Zuschauer los, weil sie ein Quotendesaster fürchteten.

Dass es RTL in solch einem Umfeld trotzdem versuchte und dabei, durchaus mit einem gewissen Anspruch versehen, die gängigen Erzählmuster gegen den Strich bürstete, darf als Ausweis von Mut bewertet werden. Von Anfang an verweigerte sich Doctor's Diary der Einordnung in ein Schema.

Auf den ersten Blick ist es eine Krankenhausserie wie viele. Bleibt man jedoch eine Weile dabei, erlebt man ein Wechselbad. Da werden Herz-Schmerz-Geschichten erzählt, die von einem Moment auf den anderen in die Darstellung durchaus ernsthafter Probleme münden können.

Wer eben noch einen garstigen Spruch absondern durfte, kann schon im nächsten Moment tot sein oder zumindest so aussehen. Besonders spannend wird es immer dann, wenn es drunter und drüber geht und der Eindruck nicht weichen will, dass hier niemand mehr weiß, wo es langgehen soll.

Lieblingsserie: Doctor's Diary

Von Seuchen und Trauungen