TV-Produzent Benjamin Benedict Seitenwechsel

"Landgericht", "Schweigeminute" und "Allmen"-Krimis: Das Fernsehprogramm ist voll von Literaturverfilmungen. Benjamin Benedict über Bestseller, Quotenerwartungen und misslungene Adaptionen.

Interview von Katharina Riehl

Diese Woche lief Ihr Zweiteiler Landgericht im ZDF, die Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung Der weiße Äthiopier lief vor Weihachten, im Sommer die Schweigeminute von Siegfried Lenz, Sie haben zwei Krimis von Martin Suter verfilmt. Besteht das deutsche Fernsehen nur noch aus Bestsellern?

Benjamin Benedict: Das ist ja nicht nur eine statistische Frage, sondern es geht auch darum, welche Projekte besondere Aufmerksamkeit erregen. Es fällt auf, dass in letzter Zeit viele Produktionen auf Vorlagen beruhen, dazu ...