Thomas Gottschalk:Forever Thommy

Lesezeit: 4 min

Thomas Gottschalk

Man kriegt von Gottschalk immer das, was man kennt, mindestens aber erahnt - oft waren das seine Outfits.

(Foto: picture alliance/dpa)

Keiner zelebrierte das samstägliche Hochamt des Unterhaltungsfernsehens wie Thomas Gottschalk. Nun wird er 70 - und ist immer noch so, wie man ihn aus der Glotze kennt.

Von Hans Hoff

Als Thomas Gottschalk am Freitag bei SWR 3 Vorabendradio machte und wieder mal entsetzlich aufgeblähte Rockmusik spielte von lederbehosten Föhnfrisuren aus den Achtzigerjahren, da gab es auch wieder diesen unvermeidlichen Standardseufzer der einst berühmtesten Showblondine des deutschen Fernsehens. "Zu meinen Zeiten", sagte Gottschalk, und da klang dann wieder mit, wie sehr er sich aus ebendiesen Zeiten gefallen fühlt. Er ist noch da, bespielt die Medien aktiv wie schon länger nicht, aber seine Welt ist das irgendwie nicht mehr.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Wissen
Halt mich
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
stressed student during home schooling pandemic alert; Psychische Gesundheit bei Kindern
Psychische Gesundheit
"Unsere Elternhäuser sind brüchiger und stärker belastet als früher"
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Inserate von Ungeimpften
Gesund, ungeimpft sucht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB