Britische Serie "The Suspect" in der ARD:Inszenierung einer Rache

Britische Serie "The Suspect" in der ARD: Der Psychiater Joseph O'Loughlin (Aidan Turner) soll bei der Aufklärung eines Mordfalls helfen - und gerät selbst unter Verdacht.

Der Psychiater Joseph O'Loughlin (Aidan Turner) soll bei der Aufklärung eines Mordfalls helfen - und gerät selbst unter Verdacht.

(Foto: ARD Degeto/ITV Studios)

Psychiater oder Psycho? In "The Suspect" gerät ein Seelenarzt unter Verdacht.

Von Fritz Göttler

Der Psychiater, dein Freund und Helfer: Er hilft dir über die Brücke, wenn du dich allein nicht traust, wenn du Angst hast, bei jedem Schritt, dass sie zusammenfallen und du ins Wasser stürzen könntest. Doch während Doktor Joseph O'Loughlin mit einer Patientin in seinem Sprechzimmer die ersten "Schritte" auf diese imaginäre Brücke macht, wird er plötzlich weg zu einem Notfall gerufen: Ein junger Mann steht auf einem Fenstersims im siebten Stock des City of Westminster Hospital, siebzehn Jahre alt, mit einem unheilbaren Tumor. "Verzeiht mir", hat er seinen Eltern auf einem Zettel hinterlassen. O'Loughlin krampft seine Hände zusammen, steigt auf den Sims und kann den Jungen retten, wird, viral, als Held gefeiert.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Gute Freunde" auf RTL+
:Das Leben ein Hauch

Da Sepp, da Gerd, da Franz, da Paul und da Uli: David Dietls liebevoll gemachte Serie über den FC Bayern München.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: