bedeckt München

"The Crown"-Interview:"Zwei tragische Seelen"

Emma Corrin und Josh O'Connor als Lady Diana Spencer und Prinz Charles in einer Szene der Serie "The Crown".

(Foto: Ollie Upton/AP)

In der neuen Staffel von "The Crown" steht die Beziehung von Diana und Charles im Vordergrund. Die Schauspieler Emma Corrin und Josh O'Connor über Gut, Böse und die Herausforderung, Ikonen zu spielen.

Von Theresa Hein

Die Netflix-Serie The Crown begeistert seit Erscheinen Geschichtsfans genauso wie Freunde des romantischen Dramas. Die gerade gestartete vierte Staffel erzählt die Jahre von Queen Elizabeth II. und der britischen Königsfamilie von 1977 bis 1990 nach. Da steht eine royale Beziehung besonders im Vordergrund: die von Prinz Charles und Lady Diana Spencer, der späteren Prinzessin von Wales. Josh O'Connor, 30, und Emma Corrin, 24, spielen Charles und Diana in der Serie und sind im Videocall sichtlich müde von einem ganzen Tag Presseinterviews. Corrin streichelt manchmal abwesend einen großen Hund auf ihrem Schoß, O'Connor hat noch etwas mehr Energie. Beide sind aber, very british, enorm höflich. Ein Gespräch über die armen Tröpfe der Royal Family.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Untragbar
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Sandra Cegla
Stalking
Gib Ruhe
Video-Konferenz von Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten
Manuela Schwesig
Angekommen
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite