bedeckt München 16°

"Tatort" in der ARD:Und dann auch noch der Oberzyniker

Im "Tatort" herrscht eifriges Kommen und Gehen. Der jüngste Zuwachs lässt auf bissige Kommentare hoffen.

10 Bilder

Harald Schmidt

Quelle: Ralf Jürgens

1 / 10

Vom Latenight-Studio ins ländliche Kriminalrevier: Harald Schmidt steigt im kommenden Jahr beim Tatort ein. Sein Team, das auf das Konstanzer Team Blum und Perlmann folgt, soll von Freiburg aus im Schwarzwald ermitteln. Aber Schmidt gibt nicht einfach einen Kommissar, nein, er steigt hoch ein: Als Kriminaloberrat Schöllhammer wird er die Geschicke auf dem Revier lenken. Bestimmt nicht, ohne den einen oder anderen bissigen Kommentar fallen zu lassen. Ernst sein soll die Rolle aber schon. Ich habe mich vom Lustigen verabschiedet", versicherte Schmidt. Er brauche keine kleine Rolle beim "Tatort", um lustig zu sein. Einen Kriminalkommissar habe er bisher weder im TV noch auf der Bühne gespielt.

Tatort Erfurt Kalter Engel Alina Levshin Benjamin Kramme Friedrich Mücke

Quelle: MDR

2 / 10

Ein neuer Tatort sollte es werden, neues Team, neue Stadt, aber in Thüringen. Der MDR hatte die Produktion für eine Folge im Jahr im Internet ausgeschrieben, dann fiel die Entscheidung: Erfurt wird Tatort. Dass es sich bei Alina Levshin (29), Friedrich Mücke (33, M.) und Benjamin Kramme (32) um das jüngste Ermittlerteam aller Zeiten handelt, soll der Zuschauer allein schon an der Sprache merken. Funktionierte nur leider nicht - und das Team ist inzwischen wieder abgesetzt.

Nora Tschirner Christian Ulmen; Tatort

Quelle: MDR/Andreas Wünschirs

3 / 10

Gerade hat der MDR Thüringen zum Tatort-Standort erklärt, da bekommt der Freistaat ein weiteres Ermittler-Team: Nora Tschirner und Christian Ulmen stellen ihre Nachforschungen in Weimar an, also gerade 25 Kilometer von Erfurt entfernt.

Allerdings sind Tschirner und Ulmer zunächst nur für eine Sonderausgabe der Krimi-Reihe im Einsatz, die zu Weihnachten 2013 ausgestrahlt werden soll. "Ob der Feiertags-Tatort eine einmalige Angelegenheit sein wird oder auf Fortsetzung hoffen darf, ist derzeit noch kein Thema", heißt es in einer Mitteilung des MDR.

Wotan Wilke Möhring Tatort ARD, Kommissar

Quelle: NDR/Christine Schröder

4 / 10

"Je bekannter du bist, desto mehr Verantwortung lastet auch auf dir." Über diese Aussage wird Wotan Wilke Möhring wohl nochmal nachdenken müssen. Er ist der jüngste Neuzugang der "Tatort"-Ermittler und geht für den NDR als Kommissar Thorsten Falke auf Verbrecherjagd. Sein Debüt war schon mal gelungen. Allerdings hat er seine erste Partnerin bereits verschlissen.

Til Schweiger im Tatort

Quelle: NDR/Marion von der Mehden

5 / 10

Und ... Action! Anders lässt sich Til Schweigers Premiere als "Tatort"-Kommissar nicht beschreiben. Mit viel Wucht, Gewalt und voller Special Effects ermittelte er in seinem ersten Fall. Um Wotan Willke Möhrings ARD-Verpflichtung machte er sich übrigens keine Sorgen - vielmehr ließ er ihn gleich mitspielen. Im Gegensatz zu Wilke Möhring, der im ganzen Norden ermittelt, bleibt Schweiger allerdings der Hansestadt treu. Ob wohl weiterhin mit so viel Action?

Devid Striesow im "Tatort"

Quelle: SR/Manuela Meyer

6 / 10

Devid Striesow hatte nun wirklich keinen leichten Start beim "Tatort", nachdem das Aus seiner Vorgänger von eher misslichen Tönen begleitet worden war. Aber von dem Humor, den er im Voraus ankündigte, war in seinem Debüt leider nicht viel zu erkennen. Stattdessen: Pyjamahose und Topfpflanze.

Jörg Hartmann Tatort Dortmund

Quelle: dpa

7 / 10

Auch der Pott hat endlich wieder einen eigenen Kommissar: Jörg Hartmann, bekannt aus der ARD-Serie Weissensee und zuletzt auch im Münchner Tatort zu sehen. Und auf seine eigenwillige Art und Weise kann er ...

Götz George als Schimanski

Quelle: OBS

8 / 10

... tatsächlich an Götz George als Kult-Kommissar Schimanski heranreichen. Ok, nur ein bisschen. Manche sahen eine Weile ...

Joachim Król Nina Kunzendorf Tatort

Quelle: HR/Bettina Müller

9 / 10

... schon Nina Kunzendorf alias Conny Mey mit ihrer schnoddrigen Art als weibliche Antwort auf Schimanski. Sie gab bereits in drei Fällen zusammen mit Joachim Król das neue Frankfurter Team. Doch nur Stunden nach der Neuigkeit, dass Tschirner und Ulmen künftig Weimar übernehmen, wurde bekannt, dass in Frankfurt dafür wieder eine Stelle frei ist: Kunzendorf verließ den "Tatort" nach insgesamt fünf Folgen. Und weil es ohne Nina keinen Spaß mehr macht, verkündete kurz darauf auch Król seinen Abschied - der wird im November sein.

Margarita Broich hr Tatort

Quelle: HR/Renate Neder

10 / 10

Dann wird es Zeit für die neue Ermittlerin: Margarita Broich beerbt den kauzigen Kommissar Steier.

© sueddeutsche.de/cag/gal/pak

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite