bedeckt München 30°

Internationale Recherchen:Gemeinsam stärker - warum Zeitungen kooperieren

Pressebilder: Hinter den Schlagzeilen

Szene aus "Hinter den Schlagzeilen": SZ-Redakteure Frederik Obermaier (li.) und Bastian Obermayer sichten das Ibiza-Material.

(Foto: DOK.fest München)

Immer häufiger kooperieren Medien bei internationalen investigativen Recherchen. Verfolgen Sie den Livestream zur Online-Veranstaltung der SZ - unter anderem mit Guardian-Reporter Luke Harding und SZ-Rechercheuren.

Fünf Jahre nach den Panama Papers stellt sich die Frage: Welche Chancen und welche Risiken bergen derartige internationale Kooperationen? Wie kann grenzübergreifende Recherche funktionieren, und in welchen Fällen macht sie überhaupt Sinn? Und was bedeutet das für den Quellenschutz?

Darüber diskutieren an diesem Mittwoch von 19 Uhr an Luke Harding, Investigativ-Reporter der englischen Zeitung The Guardian und Frederik Obermaier und Bastian Obermayer vom SZ-Investigativressort. Moderiert wird die Online-Veranstaltung im Rahmen der Reihe "SZ im Dialog" von der Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung, Judith Wittwer. Via Livestream können Sie das Gespräch verfolgen und sich in die Diskussion einbringen. Hier geht's zur Anmeldung www.sz-erleben.de/veranstaltungen.

Nach einer halbstündigen Diskussion zeigen wir den Kinofilm "Hinter den Schlagzeilen", der erst vor kurzem seine Deutschland-Premiere feierte: Zwei Jahre lang haben der Dokumentarfilm-Regisseur Daniel Sager und sein Team das SZ-Investigativ-Ressort begleitet, zu Edward Snowden, bei den Recherchen zum "Daphne Projekt" und während die SZ die Ibiza-Affäre enthüllte.

© SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB