bedeckt München
vgwortpixel

Stefan Raab und Pro Sieben:Er ist wieder da

Stefan Raab

Ganz von der Bühne lassen kann er nicht: Stefan Raab bei einem Auftritt im vergangenen September.

(Foto: Matthias Balk/dpa)

Stefan Raab hat auf der Höhe seines Erfolgs erklärt, dass er nicht mehr vor die Kamera geht. Jetzt hat er eine neue TV-Show produziert. "Das Ding des Jahres" kürt die beste Erfindung, aber schauen wir mal: Tritt Raab wirklich nicht auf?

Ein Ding des Jahres 2017 war sicherlich im Juni der überraschende Auftritt von Stefan Raab bei den Kölner Screenforce Days, wo die großen Sender anstehende Projekte präsentieren. Auf einmal stand dort jener Mann auf der Bühne, der zwei Jahre vorher angekündigt hatte, ab 2016 nicht mehr im Fernsehen auftreten zu wollen. Nun war Raab doch wieder zu sehen, allerdings nur für Fernsehfachleute und nicht auf dem Bildschirm. Eine neue Pro-Sieben-Show habe er im Köcher, die er allerdings nur als Produzent und nicht als Moderator begleiten wolle, kündigte er an. Einen Rücktritt vom Rücktritt schloss er kategorisch aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Wo komme ich her?
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Geldanlage
Sind Schließfächer die Lösung?
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"