Springer-Chef Mathias Döpfner:"Ich bin mutig und ängstlich zugleich"

doepfner

Schon als 14-Jähriger war Mathias Döpfner auf zwei Meter ausgewachsen. "Ich fragte mich: Warum bin ich nicht so wie all die anderen?"

(Foto: Andreas H. Bitesnich)

Vom gehänselten Außenseiter zum mächtigsten Medienmenschen Europas: Springer-Chef Mathias Döpfner im Interview über bittere Niederlagen, hilfreichen Verfolgungswahn und seine Freundschaft mit Friede Springer.

Interview von Sven Michaelsen und Lorenz Wagner, SZ-Magazin

SZ-Magazin: 1969 spielten Sie, sechs Jahre alt, zu Hause mit Matchboxautos. Plötzlich hielt ein Krankenwagen vor dem Haus, und Sanitäter brachten Ihren Vater auf einer Trage in die Wohnung. Sein Körper, so schien es, war blutüberströmt. Was war an jenem Tag passiert?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Streit um Grundrente
Ampel-Koalition
So bleibt die Rente nicht sicher
Sad teenage girl with hand on chin using mobile phone while sitting by laptop at cafe model released Symbolfoto PNAF0092
Ghosting
"Was habe ich nur falsch gemacht?"
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB