bedeckt München 27°

Spielshow:Blanker Unsinn

Tutti Frutti

Bussis für Jörg: Moderator Draeger mit zwei Ex-"Früchtchen".

(Foto: RTL)

RTL Nitro zeigt ein liebloses "Tutti Frutti"-Revival. Da hilft auch ein Gastauftritt des früheren Moderators Hugo Egon Balder nichts.

Mit großem Tamtam soll wiederbelebt werden, was 1990 wie eine erotische Maueröffnung wirkte. Tutti Frutti wird wieder aufgeführt, beim RTL-Digitalableger Nitro. "Wir versuchen, den erotischen Mittelstand zu retten", heißt es dort.

In der Steinzeit des Privatfernsehens spielten Menschen unter Anleitung von Hugo Egon Balder komplett sinnfreie Spiele, die nur den Zweck hatten, dass sich am Ende irgendwer seiner Klamotten entledigte. Die Frage "Hast du schon mal gestrippt?" gehörte ebenso zum Format wie das Unverständnis, wann es einen Länderpunkt gibt und wann nicht. Angeblich hatte die Show, die 4800 entblößte Brüste zeigte und in drei Staffeln 150 Mal ausgestrahlt wurde, bis zu vier Millionen Zuschauer.

Das Remake mit den Moderatoren Jörg Draeger und Alexander Wipprecht dürfte allenfalls ein Zehntel der damaligen Zuschauerschar an sich binden. Das liegt weniger an der überkommenen Mission, die sich mit "Frauen zeigen ganz kurz ihre Brüste" komplett umschreiben lässt. Das liegt vor allem daran, dass man dem ohne Werbung 85 Minuten langen Projekt mit sehr großer Lieblosigkeit begegnet. Die Kulisse ist erbärmlich und wirkt, als sei sie beim letzten Versicherungsvertreterbelohnungsausflug in einen Budapester Billigpuff übrig geblieben. Die Moderatoren sind überfordert, und die Schnitte wurden ganz offensichtlich von einem Zufallsgenerator gesetzt.

Das Augenzwinkern von Hugo Egon Balder gelingt seinen Nachfolgern in keiner Sekunde

Sogar die offensichtliche Frauenfeindlichkeit des Showkonzepts ist ein Thema, denn das Augenzwinkern und die Selbstironie, mit denen Balder dem Format einst jeden Hauch von Schärfe nahm, will seinen Nachfolgern in keiner Sekunde gelingen. Deshalb ist es eine Erlösung, wenn Balder am Schluss einen Kurzauftritt hinlegt, als Zuschauer, der daheim am Fernseher zugeschaut hat und sagt: "War doch toll, und ich habe endlich die Regeln verstanden." Nett gesagt, leider gelogen.

Tutti Frutti, RTL Nitro, 22.05 Uhr.