bedeckt München 22°

Spezial-Sendung:Heike Makatsch wird "Tatort"-Kommissarin

Heike Makatsch

Schauspielerin Heike Makatsch beginnt im September mit den Dreharbeiten zu einer "Tatort"-Folge in Freiburg.

(Foto: Georg Wendt/dpa)
  • Heike Makatsch wird in einem Special der Traditions-Krimireihe Tatort die Rolle einer Kommissarin in Freiburg übernehmen.
  • Die Dreharbeiten sollen im September beginnen, Ausstrahlung ist 2016.
  • Nach dem Aus für den Konstanzer Tatort bewerben sich mehrere Städte im Südwesten um die Nachfolge, auch Freiburg.

Die deutsche Schauspielerin Heike Makatsch wird Tatort-Kommissarin in Freiburg - allerdings nur für eine Spezialsendung der ARD-Krimis. Die 44-Jährige werde nicht zu einem dauerhaften Ermittlerteam gehören, sagte eine Sprecherin des Südwestrundfunks (SWR).

Die gebürtige Düsseldorferin Makatsch soll demnach die Hauptkommissarin Ellen Berlinger spielen, die als "verlorene Tochter" in ihre baden-württembergische Heimatstadt zurückkehrt. Der Arbeitstitel des Krimis lautet " Tatort - 5 Minuten Himmel". Er wird den Angaben zufolge von der Firma Ziegler Film in Baden-Baden produziert.

Die Dreharbeiten zum Tatort-Special sollen am 8. September beginnen. Zurzeit laufen in der Stadt die Vorbereitungen. Geplant sei, den Freiburger Tatort im Lauf des Jahres 2016 auszustrahlen. Das Drehbuch stammt den SWR-Angaben zufolge von Thomas Wendrich ("12 heißt: Ich liebe dich"), inszenieren soll den Krimi Regisseurin Katrin Gebbe ("Tore tanzt").

Heike Makatsch war schon länger als Kommissarin im Gespräch, sie hatte ihre Entscheidung aber laut Badischer Zeitung vom Drehbuch anhängig gemacht. Die Produktion der ursprünglich unter dem Titel "Die Larve" für Pfingsten oder Ostern 2016 angekündigten Folge hatte sich verzögert.

Nach dem Aus für den Konstanzer Tatort, der rund um den Bodensee spielte, haben sich mehrere Städte im Südwesten darum beworben, neuer Standort für die ARD-Krimireihe werden - auch Freiburg kündigte im Januar sein Interesse an.