"Souls" auf Sky:Ist Liebe stärker als der Tod?

Lesezeit: 4 min

"Souls" auf Sky: Hanna (Brigitte Hobmeier) und ihr Sohn Jacob (Aaron Kissiov), der behauptet, er sei der Pilot jener Maschine, die vor 15 Jahren mit dem Chor seiner Schule ins Meer stürzte.

Hanna (Brigitte Hobmeier) und ihr Sohn Jacob (Aaron Kissiov), der behauptet, er sei der Pilot jener Maschine, die vor 15 Jahren mit dem Chor seiner Schule ins Meer stürzte.

(Foto: Nik Konietzny/Sky Deutschland AG und Sky Deuts)

Die hervorragend gefilmte Mystery-Serie "Souls" erzählt von Seelenwanderung und Zeitschleifen. Kaum zu glauben, dass das eine deutsche Produktion ist.

Von Christine Dössel

Gleich zu Beginn dieser erfreulich unabsehbaren Serie schreckt Brigitte Hobmeier als Krankenhauspatientin aus dem Schlaf auf und ist in höchster Auflösung. Sie gibt damit die Tonlage vor: eine große Verstörtheit aufgrund von Dingen, die man glauben, aber nicht begreifen oder beweisen kann. Hobmeier spielt Hanna, die Mutter von Jacob. Der hat nicht nur sie, sondern auch noch drei weitere Menschen bei einem schweren Autounfall aus dem Wasser gerettet. Wie der 14-Jährige das geschafft hat, ist allen ein Rätsel. Er verhält sich seither seltsam, ruft Worte auf Schwedisch und kauert des Nachts unter der laufenden Dusche. Bis er herausrückt mit dem, was ihn so befremdet: Er sagt, er habe schon einmal gelebt. "Mein Name war Leo. Ich war der Pilot von Flug 2205."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Zur SZ-Startseite